jms-Blog

POP (Point of Presence) in Mainhausen gesetzt

Ein großer wichtiger Punkt ist geschafft: Parallel zum Ausbau mit Glasfaserkabeln entlang der Straßen und zu den Häusern, wurden heute die beiden POPs in Mainhausen gesetzt. Von diesen beiden Hauptverteilern aus werden die gebündelten Glasfaserleitungen zu den Unterverteilern DP (Ditribution Points) geleitet und von dort aus an die einzelnen Haushalte (gelbe Markierungen auf den Gehwegen).

 

Glasfaser-Ausbau hat begonnen

Leerrohre für Glasfaserkabel werden in den ersten Straßenzügen verlegt

Nachdem seit einigen Tage die großen Kabelrollen am Parkplatz des SVZ liegen, kommt nun Bewegung in den Glasfaser-Ausbau. Im Mainflinger Neubaugebiet sind die ersten Meter Leerrohr verlegt.
Im sogenannten Micro-Trenchingverfahren werden zunächst eine schmale Reihe von Pflaster- oder Gehwegsteinen entfernt. Die Fräse zieht einen schmalen Graben mit ca. 50-60 cm Tiefe. Darauf werden Leerrohr, eine Abdeckmatte sowie ein Warnhinweis verlegt, bevor mit dem vorhandenen Schottermaterial der Graben am gleichen Tag wieder geschlossen wird.

Neue Glasfaserprodukte von der Deutschen Glasfaser

Die Deutsche Glasfaser stellt seit dem 11.06.2018 neue Glasfaserprodukte zur Verfügung und führt mit den neuen Produkten ein Routermietmodell mit verschiedenen Eigenschaften ein. Die neuen Produkte unterscheiden sich vor allem durch die veränderten Download- und Uploadraten. Der DGbasic 200 (alt DGbasic 100) wird mit garantierten 200 Mbit/s Download und 100 Mbit/s Upload Raten zur Verfügung gestellt. Der DGclassic 400 (alt DGclassic 200) kommt mit garantierten 400 Mbit/s Download und 200 Mibt/s Upload ins Haus.

Glasfaseranschluss - Alternative Wege durch das Haus

Bei Vertragsabschluss mit der Deutschen Glasfaser bekommt jeder Vertragsnehmer eine eigene Glasfaser, die bis in die Wohnung verlegt wird. Gerade aber in Mehrfamilienhäuser steht man oft vor dem Problem, wie verteile ich die im Keller ankommenden Glasfasern in die einzelnen Wohnungen, besonders mit dem Hintergrund das der NT (Netzwerkabschluss oder Netzwerktermination) nicht öffentlich zugänglich sein sollte.

Bezüglich der Verteilung und verbreitung im Haus tauchen viele Fragen auf, also Wege zu den einzelnen Wohnungen finden, Kabelkanäle verlegen und montieren.

Vielleicht existiert im Haus ein Versorgungsschacht oder es gibt einen außer Betrieb genommen Kamin- oder Lüftungsschacht, dann gestaltet sich die Versorgung der einzelnen Wohnungen mit Glasfaser einfacher. 

Es gibt aber auch die Möglichkeit die schon verlegten Telefonkabel oder vorhandene Koaxialkabel zu nutzen. Das reduziert die aufwendige Arbeit nicht aber unbedingt die Kosten. 

Glasfaser für Mieter und Vermieter

Natürlich können auch Mieter in den Genuss eines Glasfaseranschlusses in Ihrer Wohnung kommen und den schnellen, stabilen Zugang zum Internet nutzen. Die Glasfaser kommt dabei bis in Ihre Wohnung. Das garantiert Ihnen die volle und gleichbleibende Bandbreite mit bis zu 1 Gbit/s im Download und 500 Mbit/s im Upload zu nutzen und wenn Sie wünschen auch die Nutzung des Fernsehkomfort mit DGTV. 

Die Qual der Wahl - Welchen Router für den Glasfaseranschluss

Bei Abschluss eines Vertrages mit der Deutschen Glasfaser hat man die Wahl zwischen einem vergünstigten Router der Deutschen Glasfaser und einem eigenen Router.
Als eigener Router stehen meist aus dem Hause AVM die FritzBox! zur Verfügung. Diese kann ab dem Model 73x und Firmware 6.2 eingesetzt werden. Nicht funktionieren die Router aus dem Hause AVM, die für einen Kabelanschluss oder für LTE gedacht sind.

Wie verteile ich meine 200 Mbit/s oder mehr vom Glasfaseranschluss mittels WLAN im Haus weiter

Jetzt haben Sie einen Glasfaseranschluss mit 200 Mbit/s oder sogar mehr, der auch mit einer vertraglich festgeschriebenen Bandbreitengarantie daherkommt. Die Herausforderung ist es jetzt, diese Bandbreite auch jedem Netzwerkteilnehmer zu Verfügung zu stellen.

Das Patchkabel ist der beste und gleichzeitig günstigste Weg

Der einfachste und günstigste Weg, die Bandbreite zu verteilen, ist eine Verkabelung im Haus mit Patchkabel der Qualität CAT 6a oder CAT 7. Beide sind zukunftsicher und können bei Bedarf auch bis zu 10Gbit/s transportieren und sind mit etwa 0,6 Euro/m günstig. Nur ist es nicht jedermanns Sache oder auch nicht gewollt, Schlitze in die Wand zu klopfen und Dosen zu setzten, daher bietet sich alternativ die Versorgung per WLAN innerhalb des Hauses oder der Wohnung an.

Glasfaser für Mainhausen - Jetzt gilt es!

Während Berlin noch über Digitalisierung diskutiert, kann Mainhausen jetzt handeln.

Ab heute können Verträge geschrieben werden. Wir stehen für Infos und Beratungen und natürlich auch für die Verträge zur Verfügung. Am besten kurz vorher anrufen (06182 932699) da hier schon viel los ist.